Seite drucken
Stadt Geislingen an der Steige (Druckversion)

fixierte News

Geislingen ist erneut Fairtrade-Stadt!

Die Stadt Geislingen an der Steige darf für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“ tragen. Zum ersten Mal wurde der Stadt der Titel vom Verein Transfair e.V. im Jahr 2013 verliehen, dann 2015 und nun zum dritten Mal. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Geislingens Oberbürgermeister Frank Dehmer. „Für uns ist das ein Ansporn, den fairen Handel vor Ort weiter zu fördern.“


Um den Titel zu erhalten, musste die Stadt nachweisen, dass sie bestimmte Kriterien erfüllt. „Grundlage dafür ist das reichhaltige Angebot an Fairtrade-Produkten in Einzelhandel und Gastronomie sowie die Nutzung solcher Produkte in Schulen, Vereinen, Kirchen und städtischen Einrichtungen“, erklärt Sonja Pfau, Umweltbeauftragte der Stadt Geislingen an der Steige. Zusammen mit der sogenannten Steuerungsgruppe, der Vertreter*innen von Weltladen, Kirchen und Schulen angehören, kümmert sich Sonja Pfau um alle Aktivitäten rund um die Fairtrade-Stadt Geislingen wie beispielsweise die folgenden drei Projekte:

Fairer Einkaufsführer
Die Steuerungsgruppe hat inzwischen einen fairen Einkaufsführer für Geislingen herausgegeben, in dem alle Einzelhandelsgeschäfte, gastronomischen Betriebe, Kirchengemeinden, Vereine und sonstigen Partner aufgeführt sind, von denen bekannt ist, dass sie fair gehandelte Waren anbieten beziehungsweise verwenden. Den Einkaufsführer gibt es im Umweltbüro (Karlstraße 1) oder zum Download auf der Geislinger Homepage (www.geislingen.de). 

Geislinger Schokoladenseiten
Auch eine faire Stadtschokolade wurde speziell für Geislingen kreiert. Die Geislinger Stadtschokolade wird von der Konditorei Kalik in Gosbach aus fair gehandelten Zutaten hergestellt. In die Schokoladentafeln ist das Geislinger Stadtwappen eingeprägt und das Etikett zieren Motive aus Geislingen, die von dem Geislinger Künstler Wolfgang Binder zur Verfügung gestellt wurden.
Die beiden Sorten „Vollmilch zart schmelzend“ und „Zartbitter“ werden mit insgesamt 10 verschiedenen Motiven angeboten. Auf diese Weise entsteht die Edition „Geislinger Schokoladenseiten“.
Verkauft wird die Schokolade unter anderem im Weltladen (Schubartstraße 9) und in der Filiale der Konditorei Kalik bei Häcker & Messerle (Stuttgarter Straße 187).

Infos in der Stadtbücherei
In der Stadtbücherei steht ein spezielles Regal mit Medien zum Thema „Nachhaltigkeit“ und „Fairer Handel“. Außerdem steht dort der so genannte „Dahintergucker“, eine Holztafel mit neun bedruckten Türchen, die einen Blick hinter die Kulissen unserer individuellen Konsumentscheidungen ermöglicht. 


Wollen Sie mehr über die Fairtrade-Stadt Geislingen erfahren?
Weitere Informationen zur Fairtrade-Stadt finden Sie auf www.geislingen.de unter dem Suchbegriff „Fairtrade“. Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung ist Sonja Pfau (Tel.: 07331 / 24 303, E-Mail: sonja.pfau(@)geislingen.de).
 

Geislinger Stadtschokolade
Geislinger Stadtschokolade
http://www.geislingen.de/de/buerger/rathaus-info/fixierte-news/?no_cache=1