Stadt Geislingen an der Steige

Seitenbereiche

 

Volltextsuche

Seiteninhalt

Liebe Gäste!

Wir laden Sie herzlich ein, die Fünftälerstadt kennen zu lernen. Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, die Stadt und ihre Umgebung auf geführten Touren, Wanderungen und Besichtigungen kennen zu lernen:

Reisen Sie mit Stadtführerin Heide Rigl durch Geislingens Vergangenheit


Sind Sie neugierig geworden? Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen und Anmeldung
Frau Doris Heckmann
Fon: 07331 24-266
Fax: 07331 24-1266
E-Mail schreiben

Öffentliche Stadtführungen zu den Themen Historie und Industrialisierung

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns im Rahmen der öffentlichen Stadtführungen in die Vergangenheit zu reisen: auf kurzen Wegen erfahren wir einiges über Geislingens
Geschichte(n) - ob zu historischen Gebäuden oder mal mehr zu Geislingens Industrialisierung. Mit unseren quicklebendigen Stadtführerinnen entdecken Sie Geislingens Fußgängerzone samt Altstadt oder auch die Weltfirma WMF aus einer neuen Perspektive.

Ihre Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Öffentliche Historische Stadführungen

Datum: 23. April & 28. Mai 2017
Uhrzeit: 16:15 - 17:45 Uhr
Treffpunkte: 16:00 am Bahnhof Geislingen/Steige und 16:15 am Alten Bau
Preis für Erwachsene: 3 €
Kinder & Jugendliche sowie Schüler & Studenten frei

Öffentliche Stadtführungen Thema WMF - die Geislinger Weltfirma und Geislingens Industrialisierung

Datum: 12. Mai, 18. Juni & 16. Juli 2017
Uhrzeit: 12. Mai um 18 Uhr; sonst 14 Uhr
Treffpunkt: Schillerstraße 2, 73312 Geislingen (Steige); am Eingang der Stadtbücherei
Preis für Erwachsene: 5 €
Kinder & Jugendliche sowie Schüler & Studenten frei
 

Auf den Spuren von Kunst und Historie

Ausschnitt aus der Sakristeitüre - Stadtkirche

Dieser interessante und informative Stadtspaziergang zeigt Geislingen in einem neuen Licht. Man staunt über die Vielzahl unterschiedlichster Kunstwerke und großartigen kunsthandwerklichen Leistungen aus den vergangenen Jahrhunderten und aus heutiger Zeit.  Und sie haben vieles zu erzählen. Der Wunsch, Macht und Herrschaft zu symbolisieren, ist an vielen Gebäuden und Plätzen in Geislingen in einer erstaunlichen Vielfalt umgesetzt worden. Ein ganz anderer Zugang zur Geschichte der Stadt!

Treffpunkt:

Tor 1 der WMF, Eberhardstraße (B10)

Dauer:

2 Stunden

Kosten:

60 € pro Gruppe (bis 30 Personen)

Buchung:

Stadtinformation oder Schwäbische Landpartie

Factory-Outlet trifft Kultur

Paradiestür

Staunen, stöbern, Schnäppchen jagen
Starten Sie in den Tag bei den Fabrikverkäufen Geislingen an der WMF Fischhalle. Für die Themen Haus, Garten und Lifestyle sind die Fabrikverkäufe das Factory-Outlet. Die WMF Fischhalle und 18 weitere Shops mit über 30 namhaften Marken erwarten Sie.
Entspannen und genießen Sie im Café ToGo oder im Bistro mit Biergarten!

Die Stadt Geislingen: Geheimtipps, spannende Entdeckungen und alte Geschichten
Nachmittags begleiten wir Sie zur Paradiestüre, einer originalgetreuen Nachbildung der Bronzetür am Baptisterium in Florenz. 
Geislingens Vergangenheit birgt viele spannende Geschichten, vom Mittelalter bis zur Industrialisierung, von den Beinschnitzern bis zu den Erbauern der Geislinger Steige. Lernen Sie diese auf einem Altstadtbummel kennen!
Zahlreiche Gaststätten, Biergärten und Cafés laden zu einem genussvollen Abschluss ein!

Treffpunkt:Eingang Fischhalle
Dauer:2,5 Stunden
Kosten:60 EURO pro Gruppe (bis 30 Personen)
Buchung:Stadtinformation oder Schwäbische Landpartie

Historische Stadtführung

Alter Bau

Wissenswertes über die Stadtgeschichte Geislingens erfahren Sie bei der historischen Stadtführung.

Die Führung zeigt auf kurzen Wegen die historischen Gebäude und ihre Geschichte(n). Die fast vollständig erhaltene Stadtanlage mit alamannischen Fachwerkhäusern lädt Sie zum Entdecken und Bummeln ein. Beginnend am "Alten Bau", einem der schönsten und stattlichsten Fachwerkhäuser Württembergs, geht es dann über die Fußgängerzone zur beeindruckenden evangelischen Stadtkirche, die von der Ulmer Münsterbauhütte errichtet wurde.

Treffpunkt:Museum im Alten Bau
Dauer:ca. 1,5 Std
Kosten:42 EUR pro Gruppe (bis 30 Personen)
Buchung:Stadtinformation

Frauen - Leben in Geislingen

Helene Schubart, geborene Bühler

Wer war Helene Bühler, die Frau von Christian Friedrich Daniel Schubart? Was hat der Bau der Geislinger Steige für die Frauen bedeutet? Wo kommen Frauen in der Geschichte Geislingens vor?

Diese Stadtführung informiert über Wissenswertes aus der Stadtgeschichte und erzählt auch von Beginen und Hexen, berichtet über die Nöte der Beindrechslerfrauen und veranschaulicht den beschwerlichen Frauenalltag während der Industrialisierung.

Treffpunkt: Stadtkirche
Dauer:1 Stunde
Kosten:42,00 EUR pro Gruppe (bis 30 Personen)

Geislinger Köpfe: Revoluzzer, Pioniere und Bierbrauer

Revoluzzer, Pioniere und Bierbrauer erzählen

Stadtführung und Stadtgeschichte anhand historischer Persönlichkeiten

- In Zusammenarbeit mit der Schwäbischen Landpartie-

Mit einem Augenzwinkern erzählen Ihnen interessante Geislinger Bürger die 1000 Jahre alte Stadtgeschichte und berichten aus ihrem längst vergangenem irdischen Leben. Lauschen Sie schaurigen oder auch humorvollen Geschichten, Histörchen und Anekdoten. Sie begegnen auf diesem Stadtrundgang namhaften Persönlichkeiten wie dem Dichter, Journalisten und Lehrer Christian Friedrich Daniel Schubart, dem Industriepionier Daniel Straub und Maria von Bosnien, die auf dem Helfenstein residierte. Vielleicht kreuzt auch der kopflose Bäcker Schöttlin Ihren Weg?

Zapfen Sie sich schließlich "a gscheits Bier" bei einem der ehemals 21 Bierbrauer.

Treffpunkt:Alter Bau
Dauer:2 Sunden
Kosten:8 EUR pro Person inkl. Bierprobe
Sonstiges:mind. 15 Personen, max. 30 Personen
Buchung:Stadtinformation oder Schwäbische Landpartie

Staufer, Steige und Straub

Wanderziel Burgruine Helfenstein

Die Burgruine Helfenstein, die ehemalige Stammburg der Helfensteiner, ist ein attraktives Wanderziel und bietet einen herrlichen Blick auf die Fünftälerstadt. Möchten Sie etwas über die „zweite“ Stadtgründung - die Industrialisierung und den Bahnbau erfahren?

Dies alles und mehr erzählt Ihnen eine versierte Stadtführerin, mit der Sie vom Geislinger Bahnhof zum Helfenstein wandern (ca. 40 Minuten). Zum Abschluss lädt die Burgschenke zur gemütlichen Einkehr ein (Sa, So und an Feiertagen geöffnet, Telefon: 07331/63312).

Treffpunkt:Bahnhof Geislingen
Dauer:1,5 Stunden
Kosten:42,00 EUR pro Gruppe (bis 30 Personen)
Buchung:Stadtinformation

Genussvolle Entdeckungen in Geislingen

Genussvolle Entdeckungen laden ein

- In Zusammenarbeit mit der Schwäbischen Landpartie -

Die Entdeckungen beginnen mit einem außergewöhnlichen Kunstwerk: Die Paradiestüre, "das schönste Tor der Welt", ist eine originalgetreue Nachbildung der Bronzetür am Baptisterium in Florenz, einem Meisterwerk der italienischen Renaissance. Zu besichtigen ist dieser Kunstschatz auf dem Werksgelände der WMF.

Danach laden die Fabrikverkäufe Geislingen an der WMF Fischhalle zu einem Bummel ein. Auf zusätzlichen 4.000 qm finden Sie jetzt auch in den neuen Gebäuden viele Markenhersteller rund um die Themen Haus, Garten und Lifestyle.

In der Schauküche der WMF Fischhalle gibt es Koch- und Küchentipps und natürlich auch Versucherle. Jetzt erfahren Sie auch warum die Fischhalle  „Fischhalle“ heißt!

Ein Gang durch das Kunstkabinett in der Fischhalle mit seinen wechselnden Ausstellungen bietet immer wieder Überraschendes aus der Welt der Kunst.

Nach diesen Eindrücken führt eine kleine Wanderung durch die Natur hoch zur Burgruine Helfenstein mit traumhaften Aussichten. (Auch Busfahrt möglich)

Wie wäre es mit einem genussvollen Abschluss in einer alten Mühle mit Forellenzucht?

Dauer:Tagesausflug
Kosten:160 EUR pro Gruppe (ca. 30 Personen)
Buchung:Stadtinformaton oder Schwäbische Landpartie 

Mühlentour im Rohrachtal

In der Getreidemühle

- In Zusammenarbeit mit der Schwäbischen Landpartie -

Der rund einstündige Spaziergang führt durch das Naturschutzgebiet Rohrachtal, eines der fünf Täler Geislingens.

Unterwegs hören Sie Wissenswertes aus der Geislinger Vergangenheit, faszinierende Industriegeschichte, alte Sagen und Interessantes zur Geislinger Steige, dem schwäbischen Jahrhundertbauwerk.

Bald ist die Straub Mühle erreicht, das Geburtshaus von Daniel Straub, dem großen Industriepionier und Gründer der WMF. Dort besichtigen Sie zusammen mit dem jetzigen Müller Straub die große Getreidemühle mit ihrer 350-jährigen Tradition. Dann lädt das Mühlencafe zu Kaffee und Kuchen ein. Ein Bummel durch den Mühlenladen zeigt die Vielfalt der regionalen Produkte.

Anschließend geht es zum Ausgangspunkt zurück.

Treffpunkt: Bushaltestelle am Friedhof Geislingen oder nach Absprache
Dauer:mit Rückweg 4 Stunden
Kosten:7,50 EUR pro Person zzgl. Verzehr
 mind. 15 Personen
 max. 25 Personen
Buchung:Stadtinformation oder Schwäbische Landpartie

Zugfahrt zur Fünftälerstadt

ICE auf der Geislinger Steige

- In Zusammenarbeit mit der Schwäbischen Landpartie -

Kurze Wege zur Altstadt und Geislingens ideale Lage an Bahnlinie Stuttgart - Ulm laden zu einer Anreise mit dem Zug ein! Mit Linienbussen können die einzelnen Programmpunkte ohne Probleme erreicht werden.

Von den Höhen der Schwäbischen Alb umschlossen, lädt Geislingens mittelalterliche Stadtanlage zum Entdecken und Bummeln ein.

Ein imposantes Bauwerk ist die von der Ulmer Münsterbauhütte errichtete evangelische Stadtkirche. Die Burgruine Helfenstein und der Ödenturm sind attraktive Wanderziele mit großartigen Ausblicken. Eine Pioniertat war der Bau der Geislinger Steige, heute noch eine der bekanntesten Gleisstrecken Europas.

Unser Programmvorschlag:

  • kleine Wanderung auf die Burg Helfenstein
  • Mittagessen in einer ehemaligen Mühle mit Forellenzucht im idyllischen Roggental
  • Stadtbummel mit Einkaufsmöglichkeiten bei den neuen Fabrikverkäufen Geislingen in der WMF Fischhalle
  • Abschluss mit einer Brauereibesichtigung und schwäbischem Vesper

    Bitte beachten Sie die Preisvorteile durch VVS-Teilintegration und DING-Verband!
Dauer:Tagesausflug
Kosten:160 EUR pro Gruppe ( ca. 30 Personen)
Buchung:Stadtinformation oder Schwäbische Landpartie

"Der Natur auf der Spur" –

Schautafel auf dem Naturlehrpfad

Erwachsene auf Naturentdeckung mit einem Naturschutzwart

-In Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz Alb-Neckar (BNAN) und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) -

Vor den Toren der Stadt Geislingen befindet sich ein Naturschutzgebiet: die so genannten Weiherwiesen rund um das Flüsschen Rohrach. Wir wandern mit dem Naturschutzwart Markus Kückenwaitz zu einer Aussichtsplattform, die uns einen herrlichen Blick auf einen See und seine Vogelwelt bietet. Entlang des Weges erklären uns Schautafeln die unterschiedlichen Lebensräume. Mit den eigenen Sinnen erkunden wir, was links und rechts des Weges kreucht und fleucht. Mit zahlreichen Erläuterungen zu Natur und Umwelt werden alle Naturbegeisterten auf ihre Kosten kommen.

Bitte nach Möglichkeit Fernglas mitbringen.

Treffpunkt:
Bushaltestelle am Friedhof Geislingen oder nach Absprache
Dauer:
1,5 bis 2 Stunden
Kosten:
42 EUR pro Gruppe (bis 30  Personen)
Buchung:
Stadtinformation
Sonstiges:
Buchbar von April bis Juli

 

 

Waldlehrpfad Helfenstein

Wissenswertes über den Lebensraum Wald

- In Zusammenarbeit mit dem Kreisforstamt Forstrevier Geislingen -

Bei einem Waldspaziergang am Albtrauf rund um die Burgruine Helfenstein erfahren Sie auf einer Länge von ca. 2,0 km Wissenswertes über den Lebensraum Wald und seine Bewirtschaftung. Schautafeln informieren über Umweltschutz, die Geologie des Weißen Jura, die Geschichte der örtlichen Kulturstätten, die Baumarten und Tiere des Waldes.

Die Route führt vom Fuße der Weiler Steige zum "Lindele" über den Helfenstein zum Ödenturm.

Treffpunkt:Bahnhof Geislingen oder Bushaltestelle Burgruine Helfenstein
Dauer:ca. 2 Stunden
Kosten:Erwachsene 50 EUR pro Gruppe,
 mind. 10 Personen, max. 20 Personen
Buchung:Stadtinformation, Forstrevier Geislingen, Tel. 07331/81234
Sonstiges:buchbar Mai bis Oktober

Wanderung „Erlebnis Geislinger Steige“

Aussichtsreiche Wanderung rund um die Steige

Diese aussichtsreiche und von Burgruine Helfenstein, Ödenturm und
anderen historischen Bauten begleitete Wanderung führt rund um die
1850 erbaute Geislinger Steige. Durch das Naturschutzgebiet Rohrachtal
geht es zurück in die idyllische Altstadt mit ihren zahlreichen
Fachwerkhäusern.

Treffpunkt:Bahnhof Geislingen
Dauer:5 – 6 Stunden
Kosten:7 € pro Person, mind. 15 Pers., max. 30 Pers.
Buchung:Stadtinformation oder Schwäbische Landpartie
Sonstiges:Bitte an gutes Schuhwerk denken!

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Veranstaltungskalender & Stadtführungen
Stadt Geislingen an der Steige
Frau Doris Heckmann
Schlossgasse 7
73312 Geislingen an der Steige
Raum: 307
Tel: 07331 24 266
Fax: 07331 24 351
doris.heckmann(@)geislingen.de

Busse und Gruppen Willkommen

Auf den angebotenen Links finden Sie für Gruppen interessante und geeignete Ausflugsziele und Gaststätten: (Alle Dateien im PDF-Format)

Kultur & Geologie
Gastronomie
Regional-Produkte
Kombinationen & Firmenbesichtigungen
Freundliche Toilette

Schwäbische Landpartie

Erleben Sie auf eine etwas andere Art Natur, Kultur und Menschen rund um Geislingen!

Die Gästeführerinnen der Schwäbischen Landpartie planen und begleiten Ihren Ausflug ganz nach Ihren Wünschen. Auf diesen Seiten finden Sie einige Programmvorschläge.

Weitere Information und Buchung:
Maria Stollmeier
Tel: 07023 90 87 18
oder
Christel Mühlhäuser
Tel: 07161 125 59
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Stadtrundgang

Entdecken Sie die historische Seite Geislingens.

Weiter zum Stadtrundgang

Behinderten-Stadtplan

Den Behinderten-Stadtplan können Sie im PDF-Format downloaden.

Den zum Betrachten von PDF-Dateien notwendigen "Adobe Reader" können Sie hier kostenlos downloaden.