Stadt Geislingen an der Steige

Seitenbereiche

Volltextsuche

Ich Suche

Seiteninhalt

Die grüne Fünftälerstadt

Geislingen trägt seine Bezeichnung "Fünftälerstadt" zu Recht, ist es doch in das mit 1.500 ha größte Naturschutzgebiet im Regierungsbezirk Stuttgart eingebettet und von den Höhen der Schwäbischen Alb umschlossen. 

Lebensader Rohrach

Wir besuchen am früheren Mühlenort Rorgensteig das Grabmal des WMF Gründers Daniel Straub und wandern durch das Naturschutzgebiet Rohrachtal zur Straubmühle, dem Geburtsort des Industriepioniers.
Dort besichtigen wir die große Getreidemühle mit ihrer über 200-jährigen Tradition. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Mühlencafe.

Treffpunkt:Parkplatz Friedhof Rorgensteig
Dauer:2 Stunden
Kosten:70 € pro Gruppe (bis 25 Personen)
Buchung:Stadtinformation

Staufer, Steige und Straub

Die Burgruine Helfenstein, die ehemalige Stammburg der Helfensteiner, ist ein attraktives Wanderziel und bietet einen herrlichen Blick auf die Fünftälerstadt. Möchten Sie etwas über die „zweite“ Stadtgründung - die Industrialisierung und den Bahnbau erfahren?

Dies alles und mehr erzählt Ihnen eine versierte Stadtführerin, mit der Sie vom Geislinger Bahnhof zum Helfenstein wandern (ca. 40 Minuten). Zum Abschluss lädt die Burgschenke zur gemütlichen Einkehr ein (Sa, So und an Feiertagen geöffnet, Telefon: 07331/63312).

Treffpunkt:Bahnhof Geislingen
Dauer:1,5 Stunden
Kosten:55 € pro Gruppe (bis 25 Personen)
Buchung:Stadtinformation

Der Natur auf der Spur

Erwachsene auf Naturentdeckung mit einem Naturschutzwart

-In Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz Alb-Neckar (BNAN) und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) -

Vor den Toren der Stadt Geislingen befindet sich ein Naturschutzgebiet: die so genannten Weiherwiesen rund um das Flüsschen Rohrach. Wir wandern mit dem Naturschutzwart Markus Kückenwaitz zu einer Aussichtsplattform, die uns einen herrlichen Blick auf einen See und seine Vogelwelt bietet. Entlang des Weges erklären uns Schautafeln die unterschiedlichen Lebensräume. Mit den eigenen Sinnen erkunden wir, was links und rechts des Weges kreucht und fleucht. Mit zahlreichen Erläuterungen zu Natur und Umwelt werden alle Naturbegeisterten auf ihre Kosten kommen.

Bitte nach Möglichkeit Fernglas mitbringen.

Treffpunkt:
Bushaltestelle am Friedhof Geislingen oder nach Absprache
Dauer:
1,5 bis 2 Stunden
Kosten:
55 € pro Gruppe (bis 25 Personen)
Buchung:
Stadtinformation
Sonstiges:
Buchbar von April bis Juli

 

Waldlehrpfad Helfenstein

- In Zusammenarbeit mit dem Kreisforstamt Forstrevier Geislingen -

Bei einem Waldspaziergang am Albtrauf rund um die Burgruine Helfenstein erfahren Sie auf einer Länge von ca. 2,0 km Wissenswertes über den Lebensraum Wald und seine Bewirtschaftung. Schautafeln informieren über Umweltschutz, die Geologie des Weißen Jura, die Geschichte der örtlichen Kulturstätten, die Baumarten und Tiere des Waldes.

Die Route führt vom Fuße der Weiler Steige zum "Lindele" über den Helfenstein zum Ödenturm.

Treffpunkt:Bahnhof Geislingen oder Bushaltestelle Burgruine Helfenstein
Dauer:ca. 2 Stunden
Kosten:55 € pro Gruppe (bis 25 Personen)
Buchung:Stadtinformation, Forstrevier Geislingen, Tel. 07331/81234
Sonstiges:buchbar Mai bis Oktober

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Veranstaltungskalender & Stadtführungen
Stadt Geislingen an der Steige
Frau Doris Heckmann
Schlossgasse 7
73312 Geislingen an der Steige
Raum: 307
Tel: 07331 24 266
Fax: 07331 24 351
doris.heckmann(@)geislingen.de

Hier können Sie unsere Broschüre "Wandern rund um Geislingen" downloaden.
Broschüre

Gern schicken wir sie Ihnen auch per Post zu.