Stadt Geislingen an der Steige

Seitenbereiche

Volltextsuche

Ich Suche

Seiteninhalt

Alter Bau

Alter Bau

1445 von der Reichsstadt Ulm als achtstöckiger Fruchtkasten (Kornspeicher) errichtet. Im 16. Jahrhundert vollständiger Umbau der nordwestlichen Traufseite. 1593 erstmals und 1965 letztmals renoviert. Exemplarische alamannische Holzbauweise (Mannkonstruktion, Vorkragung, Verblattung). Steht an Stelle zweier ehemals helfensteinischer Höfe. Seit 1923 in städtischem Besitz, beherbergt es das Geislinger Museum mit dem Schatztruhenmuseum und die Städtische Galerie.

Spital

Früher Spital, heute Städtische Musikschule

Das Heilig-Geist-Spital wurde 1351 von Seitz von Nellingen gestiftet. Es umfasste 8 Gebäude, von denen noch 3 (Pfründ-, Spitalverwaltungs- und Viehhaus) stehen.

Das Viehhaus (Ledergasse 2) ist im Kern das ursprüngliche Spitalhaus.

Das Spital war Aufenthaltsort für Kranke, Alte, Waisen, Behinderte und Geisteskranke. Später kam noch die Schul- und Armenpflege hinzu. Das Spital zählte zu den größten Grund- und Kapitalbesitzern der Gegend.

Das ehemalige Verwaltungsgebäude wird nach einer umfangreichen Instandsetzung in den vergangenen Jahren heute von der Musikschule genutzt.

Weitere Informationen

Sehenswertes

Es gibt einiges zu sehen und erleben in und um Geislingen an der Steige.

Weiter zur Rubrik "Sehenswertes"

Institut für Zeitgeschichte

Die IfZ-Internetpräsenz umfasst Benutzerinformationen zum Besuch des Archivs und der Bibliothek, der Forschung sowie eine Sammlung interessanter Links zur Zeitgeschichte.

Weiter zur Homepage