Stadt Geislingen an der Steige

Seitenbereiche

  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde
  • Wechselbild der Gemeinde

Volltextsuche

Ich Suche

Seiteninhalt

Neues aus dem Rathaus und von OB Dehmer

Pop-Up-Impfzentrum im Mai

Ärger um Pop-Up-Impfzentrum: Weniger Impfdosen, Impfstoff ungewiss und jetzt doch keine Termine für Ü-60-Jährige mehr - Oberbürgermeister Frank Dehmer ist stinksauer

 
In der vergangenen Woche gab es viel Verwirrung und Ärger um das geplante Pop-Up-Impfzentrum im Vereinsheim vom TV Altenstadt. Anfang der Woche hatte das Sozialministerium zunächst angekündigt, ab Mai die Belieferung der Impfzentren mit Impfdosen drastisch zu reduzieren, so dass das Impfzentrum Ulm zahlreiche bereits vereinbarte Impftermine absagen muss. Dafür sollen Hausarztpraxen und Betriebsärzte mehr Lieferungen erhalten.

„Das kann doch wohl nicht wahr sein“, sagte Oberbürgermeister Frank Dehmer wütend. „Man kann doch nicht erst kurzfristig das Angebot machen, dass man so etwas machen kann und dann – noch kurzfristiger – alles wieder absagen. Die Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger machen in der Corona-Pandemie schon sehr viel mit und sind auch bereit viel zu tun. So kann man mit uns aber nicht umspringen!“

Ordnungsamt und Mehrgenerationenhaus hatten bereits viel Zeit in die Vorbereitungen für das Pop-Up-Impfzentrum im Mai investiert, Räumlichkeiten ausgesucht, Abläufe geplant, Personal akquiriert, mit der IT-Abteilung eine Telefonhotline eingerichtet, Mitarbeiter*innen aus anderen Bereichen dafür zusammengezogen, die Feuerwehr hat Umbauarbeiten am geplanten Pop-Up-Impfzentrum vorgenommen und auch erste Anmeldungen wurden bereits entgegengenommen.

Die Wende folgte ein paar Stunden später. „Der Druck aus den Kommunen scheint etwas gebracht zu haben“, sagte Dehmer. „Soeben haben wir die Information erhalten, dass wir die 600 Impfdosen doch bekommen und das Impfzentrum im Mai eröffnen kann!“ Darüber hinaus gab es die gute Nachricht, dass die Stadtverwaltung auch Ü-60-Jährigen ein Impfangebot machen darf.

Einen Tag später, am Freitag, dann der Rückzieher vom Impfzentrum Ulm: Statt der versprochenen 600 Impfdosen gibt es für unsere Bürger*innen in der Stadt nur 300 Impfdosen, ob mit dem angekündigten Impfstoff „Moderna“ geimpft wird, ist derzeit ungewiss, und es dürfen doch keine Impftermine an Personen zwischen 60 und 69 Jahren vergeben werden.

„Ich bin stinksauer“, so Oberbürgermeister Frank Dehmer. „Jeden Tag erhalten wir neue Informationen zu dem Pop-Up-Impfzentrum. Das ist ein echtes Chaos und es tut mir vor allem für alle Bürgerinnen sowie Bürger leid, die bereits einen Termin vereinbart haben und der jetzt möglicherweise abgesagt werden muss. Dafür möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen.“

Alle betroffenen Personen werden über das weitere Vorgehen von der Stadtverwaltung entsprechend informiert. Derzeit gibt es keine freien Termine mehr.

Weitere Informationen

Wir sind für Sie da!

Einwohnermeldeamt: 07331 - 24 253 oder 24 255 oder 24 257
HIER zur Online-Terminreservierung

Ausländerbehörde: 07331 - 24 256 oder 24 319
HIER zur Online-Terminreservierung

Kindergartenverwaltung: 07331 - 24 411

Weitere Kontaktdaten finden Sie HIER

 

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadtverwaltung Geislingen an der Steige gepflegt.

Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Geislingen an der Steige wenden.