Stadt Geislingen an der Steige

Seitenbereiche

Volltextsuche

Ich Suche

Seiteninhalt

Neues aus dem Rathaus und von OB Dehmer

Volkstrauertag 2020

„Soldatengräber sind die großen Prediger des Friedens.“
(Albert Schweitzer)


Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 15. November 2020, hat Geislingens Oberbürgermeister Frank Dehmer auf dem Friedhof Heiligenäcker den Opfern von Krieg und Gewalt gedacht. Aufgrund der stark ansteigenden Corona-Infektionszahlen und den landesweit verschärften Corona-Regeln waren jedoch keine Gäste bei der Kranzniederlegung anwesend.

Normalerweise kommen stets zahlreiche Bürger*innen zu den jährlich stattfindenden Gedenkfeiern in Geislingen und den Ortsteilen. „Leider ist dieses Jahr vieles anders“, sagt Frank Dehmer. „Im Einvernehmen mit den Ortsvorstehern hatten wir beschlossen, alle öffentlichen Gedenkfeiern abzusagen.“

Frank Dehmer gedachte im Stillen den Opfern des Zweiten Weltkriegs und legte zusammen mit Lena Püschel (JGR) einen Kranz nieder. „Das Ende des Zweiten Weltkriegs ist jetzt 75 Jahre her“, sagt das Stadtoberhaupt, „Und doch ist es nach wie vor wichtig, diesen Gedenktag zu begehen – zur Erinnerung an die Opfer und zur Mahnung für die Zukunft!“

Volkstrauertag 2020
Volkstrauertag 2020

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Pressesprecherin
Stadt Geislingen an der Steige
Frau Christiane Wehnert
Rathaus
Hauptstraße 1
73312 Geislingen an der Steige
Raum: 103
Tel: 07331 24 366
Fax: 07331 24 1366
christiane.wehnert(@)geislingen.de

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadtverwaltung Geislingen an der Steige gepflegt.

Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Geislingen an der Steige wenden.